Viel los am ehemaligen Badeteich

In den Bächen und Teichen um Niederböhmersdorf finden kleine und große Entdecker jetzt das glibberige Laich von Kröten und Fröschen. Zwischen Schilf oder im Wasser liegenden Ästen und Zweigen legen Kröten ihre Eier in langen Schnüren ab, während das Laich von Fröschen in großen Ballen in Ufernähe schwimmt. Bei entsprechenden Außentemperaturen entwickeln sich aus diesen Eiern bald Kaulquappen, die anfangs nur aus Kopf und Schwanz bestehen. Anderthalb bis zwei Monate später bilden sich die Gliedmaßen und wenig später wird aus der Kaulquappe ein Froschlurch. Dieser ist je nach Art, Umgebung und Futterangebot nach ein bis drei Jahren geschlechtsreif und kann selbst laichen.

Froschlaich
Froschlaich
Krötenlaich
Krötenlaich

Frösche im Huckepack

Frösche im Teich

Kommentare

Beliebte Posts