Direkt zum Hauptbereich

Letzter Beitrag

Anton Senior trifft Anton Junior

Am 2. April diesen Jahres konnte Anton Richter auf neun erfüllte Jahrzehnte seines Lebens zurückblicken. Damit ist er der derzeit älteste männliche Bewohner von Niederböhmersdorf. Etwa vier Wochen später, am 10. Mai, erblickte der momentan jüngste männliche Bewohner des Dorfes das Licht der Welt. Sein Name: Anton.

Vor wenigen Tagen trafen nun die beiden Anton, die stolze 90 Jahre Lebenserfahrung trennen, aufeinander. Sichtlich gerührt und voller Freude über den kleinen Namensvetter hielt Anton Senior den kleinen Anton Junior fest in den Armen.


Nach Plänen für seine Zukunft befragt, antwortete Anton Richter, er habe einen langen Zeitabschnitt seines Lebens der Freiwilligen Feuerwehr des Ortes gewidmet und wollte nun noch gern dem Fußballverein beitreten. Aber leider bestehe hier momentan kein akuter Spielermangel...


Während sich der kleine Anton gerade erst auf den Weg in eine Welt voller Herausforderungen macht, genießt der andere bereits seinen wohlverdienten Lebensabend. Dazu wünsch…

Halbfinale um den Freizeitpokal gewonnen

2. Kreisklasse SOK - Freizeitliga - Kleinfeld / Freizeitpokal - Halbfinale

SV Niederböhmersdorf 1992 - SV Blau-Weiß Auma 2:0 (1:0)

Auf schwierig bespielbaren Geläuf kam nur selten ordentliches Passspiel zu Stande. In der Anfangsphase sahen die rund 50 Zuschauer zwei gleichwertige Mannschaften. Bei den Hausherren scheiterten die Angreifer mehrmals an Gästetorwart Bergmann und auf der Gegenseite verzog Lubba freistehend vorm Tor. Die Niederböhmersdorfer hatten mehr gute Gelegenheiten als die Aumaer Reserve. Die Führung kam für den Gastgeber nicht unverdient zustande, allerdings aus einer glücklichen Situation heraus. Immer wieder hatten die Spieler auf beiden Seiten Probleme mit der Ballkontrolle auf dem Platz was auch gute Torchancen zunichte machte.

Im zweiten Abschnitt kamen die Gäste kaum noch Nennenswert vor das Tor. Die Spielentscheidung führte der eingewechselte Schlegel herbei. Danach erhöhten die Aumaer noch einmal ihre Angriffsbemühungen ohne Torwart Reinke großartig zur Höchstform zu zwingen. Die Niederböhmersdorfer erarbeiteten sich ihren 3. Finaleinzug in Folge und gingen am Ende auch verdient als Sieger vom Platz.

(Spielbericht von Mario Richter)






Tore: 1:0 Schauerhammer,Robby (26.min) ; 2:0 Schlegel,Toni (52.min)

Mehr Bilder zum Spiel gibt's hier


Kommentare