Riesenspektakel um den Supermond

Sämtliche Medien kündigten das Schauspiel am Montagabend an. Tatsächlich war der Mond der Erde so nahe wie seit 68 Jahren nicht mehr. Nur 356.500 Kilometer lagen zwischen beiden, das sind 28.000 Kilometer weniger als die durchschnittliche Entfernung. Ist der Vollmond unserem Planeten so nahe, spricht man von einem Supermond. Der Erdtrabant erscheint dann 14 Prozent größer und 30 Prozent heller als ein normaler Vollmond in großer Entfernung.

In Horizontnähe erscheint der Mond zudem meist deutlich größer als hoch am Himmel. Warum das so ist, konnte noch nicht abschließend geklärt werden. Sicher ist aber, dass es sich um eine optische Täuschung handelt.

Riesig und feuerrot leuchtete der Supermond auch über Niederböhmersdorf, hier in der Nähe vom Freibad aufgenommen.

Vielen Dank für das Foto © Tobias Jahn

Der Mond wird uns erst am 25. November 2034 wieder so nahe wie am Montag sein. 


Kommentare

Beliebte Posts