Direkt zum Hauptbereich

Letzter Beitrag

Anton Senior trifft Anton Junior

Am 2. April diesen Jahres konnte Anton Richter auf neun erfüllte Jahrzehnte seines Lebens zurückblicken. Damit ist er der derzeit älteste männliche Bewohner von Niederböhmersdorf. Etwa vier Wochen später, am 10. Mai, erblickte der momentan jüngste männliche Bewohner des Dorfes das Licht der Welt. Sein Name: Anton.

Vor wenigen Tagen trafen nun die beiden Anton, die stolze 90 Jahre Lebenserfahrung trennen, aufeinander. Sichtlich gerührt und voller Freude über den kleinen Namensvetter hielt Anton Senior den kleinen Anton Junior fest in den Armen.


Nach Plänen für seine Zukunft befragt, antwortete Anton Richter, er habe einen langen Zeitabschnitt seines Lebens der Freiwilligen Feuerwehr des Ortes gewidmet und wollte nun noch gern dem Fußballverein beitreten. Aber leider bestehe hier momentan kein akuter Spielermangel...


Während sich der kleine Anton gerade erst auf den Weg in eine Welt voller Herausforderungen macht, genießt der andere bereits seinen wohlverdienten Lebensabend. Dazu wünsch…

Niederböhmersdorf erspielt auswärts ein verdientes Unentschieden

SV Triptis II - SV Niederböhmersdorf  1:1 (0:1)

Im Spitzenspiel bestimmten die Gäste die erste Spielhälfte und hatten gute Chancen, scheiterten entweder am Triptiser Torhüter Schauerhammer oder verfehlten das Tor. Schmeisser brachte Niederböhmersdorf verdient in Führung. Triptis nur mit wenigen Chancen, die aber nicht genutzt werden konnten.

Im zweiten Durchgang dann ein anderes Bild. Die Gäste ließen nach und Triptis bestimmte das Spiel bzw. hatte die besseren Chancen. Eine davon nutzte Wutzler nach Zuspiel von Topf zum Ausgleich. Triptis mit weiteren Möglichkeiten zum Heimsieg - Huber scheitert mit Schuss an Reinke und auch sein Kopfball verfehlt nur knapp das Tor.

Von den Gästen offensiv nicht mehr viel zu sehen - die wenigen Vorstöße konnte Schauerhammer entschärfen oder gingen am Tor vorbei. Am Ende ein gerechtes Unentschieden, wobei Triptis mehrmals die Chancen zum Heimsieg nicht nutzte. Schiedsrichter T. Rosenbusch bot eine solide Leistung in seiner ersten Partie als Spielleiter. Er musste einspringen, weil der angesetzte Schiedsrichter am Sonntagmorgen absagte.

Im letzten Spiel verletzungsbedingt ausgeschieden, in Triptis wieder Torschütze zum 0:1 Maik Schmeisser


Tore: 0:1 Schmeisser (18.), 1:1 Wutzler (40.)


© Text/Bild Jürgen Müller


Kommentare