Sonderzug 'Fichtelgebirge' dampft mit Lok 01 519 durchs Triebestal

Große und kleine Freunde alter Dampfloks lockte es am vergangenen Samstag, den 01. April an die Bahnstrecke Gera-Hof. Die Geraer Eisenbahnwelten luden wieder einmal zu einer Sonderfahrt ein. Diese führte von Gera über Weida, Triebes und Zeulenroda nach Hof und Bayreuth und endete in Neuenmarkt-Wirsberg.

Einfahrt Unterer Bahnhof Zeulenroda - Danke © Kristin Limmer
Die im Jahre 1936 in Kassel gebaute Dampflok 01 519 zeigte auf einer der schönsten Eisenbahnstrecken Deutschlands ihre ganze Kraft. Die Fahrgäste aus Thüringen konnten unterwegs aussteigen und entweder durch die bayerische Festspielstadt Bayreuth bummeln oder das Deutsche Dampflokmuseum in Neuenmark-Wirsberg besuchen. Eine entspannte Fahrt hatten sie allemal.

Dampflok 01 519 unterwegs im Triebestal
Eigentümer der Lok sind die Eisenbahnfreunde Zollernbahn aus Rottweil. Im Jahre 2011 wurde hier beschlossen, der Lok eine betriebsfähige Zukunft als Museumslokomotive zu ermöglichen. Im November gleichen Jahres begann man mit ersten Arbeiten. Um das Fahrwerk sanieren zu können, wurde die Lok im Oktober 2014 ins Dampflokwerk Meiningen umgesetzt. Fünf Monate später kehrte sie ins Bahnbetriebswerk Rottweil zurück, wo sie nach vier intensiven Jahren der Sanierung am 09.10.2015 in den aktiven Dienst zurückkehrte. Die Kosten dieser Wiederinbetriebnahme belaufen sich auf über 400.000 Euro*.

Weitere Bilder:
Der Sonderzug schlängelt sich durchs thüringische Vogtland
Unterer Bahnhof Zeulenroda - Danke © Kristin Limmer
Danke © Kristin Limmer
Danke © Kristin Limmer

*Eisenbahnfreunde Zollernbahn e.V. - Geschichte der 01 519 - http://www.eisenbahnfreunde-zollernbahn.de (abgerufen am 03.04.2017)



Kommentare